VW Golf Jahreswagen kaufen, leasen, finanzieren

VW Golf Jahreswagen – zum sicheren Durchstarten

Ein VW Golf Jahreswagen versteht sich als Bindeglied zwischen der Welt der Neuwagen und der der Gebrauchtfahrzeuge. Auf den ersten Blick handelt es sich um einen „jungen Gebrauchten“, dessen Datum der Erstzulassung maximal ein Jahr zurückliegt. Der Status eines Gebrauchtwagens erweist sich hier jedoch mitunter als Vorteil, denn das Modell wurde bereits eingefahren. Fast jeder VW Golf Jahreswagen entstammt der aktuellen Modellgeneration und verfügt entsprechend über all die begehrten Extras und Assistenzsysteme, für die das Modell bekannt ist. Hinzu kommt aber noch, dass keine Fehler ab Werk vorliegen können, da ein VW Golf Jahreswagen bereits seine Eignung für die Praxis unter Beweis gestellt hat. Preislich profitieren Sie von einem enormen Nachlass bzw. Rabatt gegenüber dem Neupreis.

Wie wäre es, wenn Sie in unserem vielfältigen Angebot für VW Golf Jahreswagen stöbern? Wenn Sie nicht fündig werden, sprechen Sie uns gerne an. Aufgrund unserer Erfahrung von mehr als 80 Jahren im Automobilgeschäft und unseres engmaschigen Netzwerks an Lieferanten, können wir Ihnen oftmals schnell ein Wunschfahrzeug – ebenfalls als VW Golf Jahreswagen – besorgen. Unser Versprechen: alle Fahrzeuge, die wir zum Kauf anbieten, werden in unserer Meisterwerkstatt gründlich durchgecheckt und auch die Verschleißteile sind in erstklassigem Zustand. Zudem erhalten Sie auf Wunsch eine clevere Finanzierung und gelangen so noch günstiger an Ihren VW Golf Jahreswagen. Wir kalkulieren monatliche Raten immer so, dass Ihr Budget geschont wird.

Wenn bereits eine Stadt nach einem Automodell benannt wird, steht fest, dass es sich um ein ganz besonders Modell handeln muss. Die Rede ist vom VW Golf und dem Jahr 2003 als der VW-Firmenstandort Wolfsburg für einige Tage tatsächlich „Golfsburg“ genannt wurde. Fest steht, dass es sich um eines der meistverkauften Fahrzeuge der Welt handelt und bereits 35 Millionen Exemplare des VW Golf hergestellt wurden. Der Golf prägt die Kompaktklasse, die hierzulande auch als „Golfklasse“ bekannt ist und führt seit vielen Jahren kontinuierlich die Zulassungsstatistiken an. Aktuell befindet sich das Modell in der achten Generation, die insbesondere durch den prägnanten „Golf“- Schriftzug am Heck auf sich aufmerksam macht. Ende 2019 fuhrt das derzeitige Modell vor und 45 Jahre zuvor und somit im Jahr 1974 wurde der erste Golf, entworfen von Giorgio Giugiaro, der Öffentlichkeit präsentiert.

Zahlen zum VW Golf

4,28 Meter beträgt die Länge des VW Golf und stellt somit den Maßstab für die Kompaktklasse dar. Das Modell basiert auf dem modularen Querbaukasten des Volkswagenkonzerns und bringt es in Breite und Länge auf 1,79 Meter bzw. 1,46 Meter. Eine Besonderheit der aktuellen Generation besteht in den reduzierten Stirnflächen und einem noch geringeren Luftwiderstand, was den Treibstoffverbrauch noch einmal mindert. Zudem wird im Innenraum jede Menge Platz geboten, was in einem Radstand von 2,64 Meter zum Ausdruck kommt. Weitere Eckdaten sind 380 Liter Kofferraumvolumen, sowie 1.237 Liter, wenn die asymmetrisch geteilte Rückbank komplett umgelegt wird. Der Wendekreis eignet sich mit 10,90 Meter perfekt für Fahrten in der Stadt.

Unter der Motorhaube des VW Golf 8 geht es fortschrittlich und umweltfreundlich zu. Meist werden die Benzinaggregate durch einen Elektromotor ergänzt, womit es sich um Mildhybride handelt. Das 48-Volt-Bordnetz sorgt dafür, dass bis zu einem Liter an Sprit eingespart werden kann. Alternativ entscheidet man sich für einen klassischen Benziner, wobei das Leistungsspektrum bei 90 PS beginnt und bis zu 245 PS für den GTI reichen. Jeder VW Golf besitzt einen Vorderradantrieb und lässt die Wahl zwischen einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe und einem Pendant mit Doppelkupplung. Auch möglich ist ein Plug-In-Hybrid oder eine Ausführung als Diesel mit 115 bis 200 PS. Die elektrische Variante wurde zugunsten des ID.3 eingestellt.

Ausstattung des VW Golf 8

Wann immer ein neuer VW Golf auf den Markt kommt, steht die Ausstattung im Fokus. Die achte „Inkarnation“ des kompakten Dauerläufers besitzt beispielsweise ein neu entwickeltes digitales Cockpit mit „Innovision“. Die Rede ist von Widescreen-Technik und dem weitgehenden Verzicht auf herkömmliche Schalter oder Knöpfe. 10,25 Zoll treffen auf 8,25 Zoll Bildschirmfläche und auch ein Head-Up-Display ist möglich. Natürlich wird der VW Golf auch über die Touchscreens bedient oder man nutzt die ebenfalls vorgesehene Sprachsteuerung Alexa, die nach und nach auch Umgangssprache erlernt. Auch Teil der Ausstattung sind eine elektrische Heckklappe für die Kombiausführung sowie ein Panoramaglasdach.

Assistenten des VW Golf

In technischer Hinsicht setzt der VW Golf wieder einmal Maßstäbe. Die Sicherheit wird unter anderem durch ein System zur Beobachtung des Umfeld gewährleistet. Des Weiteren wird die Spur gehalten und Fußgänger werden erkannt. Weitere Extras bestehen in einem Abbiegeassistenten und einem Ausweichassistenten. Natürlich ist jeder Golf in der Lage, eine einmal eingestellte Geschwindigkeit sowie den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten. Autonomes Fahren ist bis zu 210 km/h in großen Teilen möglich.